Aktuelles

Anschaffungen im 1. Halbjahr 2020

 

  • Kopfhörer und Laptops für den Computerraum

 

Anschaffungen1 Anschaffungen3
   

 

Feierliche Zeugnisübergaben am 22. und 23. Juni 2020 sowie Einschulung am 8. August 2020

Abschluss1 Abschluss2
   
Abschluss3  

 

Einsendungen Großer Malwettbewerb 2020

 

Allen Gewinnern wurde ein Gutschein im Rahmen der Zeugnisübergabe überreicht.

Hier eine kleine Auswahl aus den Einsendungen:

 

Malwettbewerb1 Malwettbewerb2
   

 

Mitgliederversammlung 2020

 

Liebe Mitglieder des Fördervereins der Grund- und Oberschule Schenkenland e.V.,

aufgrund der aktuellen Entwicklung der COVID-19-Pandemie verschieben wir hiermit unsere für Mitte April 2020 geplante ordentliche Mitgliederversammlung.

Einen neuen Termin werden wir zu gegebener Zeit mitteilen.

 

Bleiben Sie gesund!

Angela Przykopanski

Vorsitzende

 

 

Großer Malwettbewerb 2020

 

Malwettbewerb

 

6. Weihnachtsbasteln am 29. November 2019

 

Weihnachtsbasteln

 

Stiftungsmittelübergabe der Stiftung Dahme-Spreewald am 19. November 2019

 

Die Stiftung Dahme-Spreewald der Mittelbrandenburgischen Sparkasse in Potsdam unterstützt auch in diesem Jahr die ehrenamtliche Arbeit von Vereinen und Organisationen im Landkreis Dahme-Spreewald mit fast 57.000 € für zehn Projekte.

 

Mitte September 2019 reichten wir unseren Antrag auf Förderung von Spielplatzgeräten für den Grundschulhof unserer Schule ein. Herr Loge, Landrat des Dahme-Spreewald und Vorsitzender des Kuratoriums der Stiftung, überreichte Angela Przykopanski und André Kjulbassanoff, stellvertretend für den Förderverein der Grund- und Oberschule Schenkenland, die Förderzusage im Gesamtwert von 10.000 €. Nun haben wir sechs Monate Zeit für die Umsetzung.

 

Spielgeräte_1

 Foto: Stiftung MBS Dahme Spreewald

Spielgeräte_2

 

Foto: Stiftung MBS Dahme Spreewald

 

Deutsch-polnische Schülerbegegnung in Lübben vom 15.09.- 20.09.2019

Zum 3. Mal fand die Deutsch-polnische Schülerbegegnung zwischen der GR/OS Schenkenland und der sportbetonten Schule aus Bydgosz statt.

Vom 15.09.- 20.09. 2019 trafen sich insgesamt 25 Schüler aus beiden Schulen in der Jugendherberge in Lübben im Spreewald.

In dieser Begegnung ging es darum, den Spreewald zu Wasser zu Rad und in der Kunst zu entdecken.

So erkundeten wir am Sonntag, unserem Anreisetag, die Schlossinsel mit all ihren Mitmachgeräten.

Am Montag strampelten wir per Fahrrad nach Schlepzig und besuchten dort die Biosphäre. So lernten die Schüler Näheres über die Flora und Fauna des Spreewaldes kennen.

Auf Grund des schlechten Wetters konnten wir am Dienstag nicht in die Paddelboote steigen, um die Spreewaldstadt Lübbenau zu erkunden. Wir nutzten daher den Zug.

In Lübbenau wurden 4 gemischte Teams mit polnischen und deutschen Schülern zusammengestellt. Diese Teams sollten sich zu verschiedenen Orten der Stadt Informationen einholen, z.B. dem Hafen, das Schloss, den Marktplatz.

Da gerade eine Künstlergruppe aus Deutschland und Polen Skulpturen auf dem Marktplatz in Lübbenau herstellt, hatten die Schüler die Aufgabe mit mindestens zwei Künstlern ins Gespräch zu kommen und Wissenswertes zu deren Kunstwerk erfragen.

Am Mittwoch wurden wir mit einem Spreewaldkahn von der Jugendherberge nach Lehde gestakt, um dort interessante Dinge zum Leben im Spreewald im Freilandmuseum zu erfahren.

Am Nachmittag wurden die Schüler dann selbst kreativ. Auf Keilrahmen sollten sie ihre eigenen Eindrücke des Spreewaldes darstellen. Diese Arbeit wurde am Donnerstagabend weitergeführt und beendet. Dazu entstand für beide Schulen jeweils ein Banner mit allen Handabdrücken der Teilnehmer.

Am Donnerstagvormittag ging es aber erst einmal nach Berlin, wo wieder 4 gemischte Teams vom Potsdamer Platz zum Alexanderplatz wichtige kulturelle Punkte erforschten, z.B. das Brandenburger Tor, den Gendarmenmarkt etc.

In der Auswertungsrunde am Freitag stellten alle fest, dass es eine gelungene Woche war und jeder neue Dinge mit nach Hause nimmt.

Dtsch_pol_Austausch

Foto: Schulhomepage Bildergalerie

 

1. Spendenlauf am 04.09.2019

 

Auf die Plätze, fertig, los …
… hieß es am 4. September 2019. Ob Groß oder Klein – alle gaben ihr Bestes und ließen so den ersten Sponsorenlauf unserer Schule zu einem sehr erfolgreichen und besonderen Ereignis werden.
Jeder Läufer hatte sich zuvor Sponsoren gesucht - Eltern, Großeltern, Verwandte – die zusicherten, einen individuell vereinbarten Betrag für jede zurückgelegte Runde zu zahlen. Niemand ahnte, dass ziemlich alle Schüler*innen von der ersten bis zur zehnten Klasse weit über ihre Kräfte hinausrannten, der Einsatz für ihre Schule war überwältigend. Die Stimmung war wie bei einem großen Laufevent, das sonnige Wetter passte dazu. Für musikalische Begleitung waren die Jungs der Technik-AG wieder im Einsatz, und auch für das leibliche Wohl wurde durch einen Grillstand des Schulprojekts gesorgt.
Aber nicht nur das Laufen stand auf dem Programm. Sportlich ging es in jeder Hinsicht zu, an einzelnen Stationen wurde ein sportliches Rahmenprogramm geboten. Dabei war die Betreuung der Grundschüler durch die Zehntklässler wieder einmal Beweis dafür, dass sich Groß und Klein gegenseitig achten und unterstützen.
Ein großes Dankeschön gilt allen, die an der Vorbereitung und Durchführung dieses gelungenen Vormittags beteiligt waren – Eltern, Kooperationspartner, auch viele, die an der Entwicklung unserer Schule großes Interesse haben.
Vielen Dank besonders an Ines Henow für Ihren großartigen Einsatz und die Suche nach Spendern und alle, die mit ihren Spenden dazu beigetragen haben, dass eine unerwartet große Summe zustande kam. Genutzt werden die Spenden für sportliche Aktivitäten und um die Ausstattungen an unserer Schule zu erweitern und unserem Konzept entsprechend unsere Schule zu einer sportfreundlichen Schule wachsen zu lassen.

 

Spendenlauf_1

Foto: Teupitzer Nachrichten 03/2019

Spendenlauf_2

Foto: Teupitzer Nachrichten 03/2019

Spendenlauf_3

Foto: Thilo Knaack

 

Einschulung am 03.08.2019

 

Für Mathis, Lara Sophie, Phil, Joel, Jonas, Leon, Hana, Romy, Marlena, Alvin, Mia, Leonie, Theo, Stijn, Lisa-Marie, Luisa und Abby war es ein aufregender Tag. Nachdem Geschenke vom Bürgermeister, Herrn Kehling, und von den Paten überreicht wurden, erhielten unsere Schulanfänger ihre lang ersehnten Schultüten.

Wir als Förderverein überreichten Urkunden mit je einem Gutschein für eine Kugel Eis sowie ein Startkapital im Wert von 50 Euro für den ersten gemeinsamen Wandertag.

 

Wir wünschen einen tollen Start und viel Spaß beim Lernen!

 

Ehrungen der Jahrgangsbesten

 

Am 18. und 19. Juni 2019 durften wir die Jahrgangsbesten aus den 3. bis 10. Klassen sowie 2 Schülerinnen für besondere Leistungen ehren. Überreicht wurden Urkunden sowie insgesamt 30 Kinogutscheine im Wert von 10 bis 20 Euro.

 

Und damit unsere Jüngsten aus der 1. und 2. Klasse nicht leer ausgehen, erhielten sie als Motivation auch Urkunden und wurden mit je einem Gutschein für eine Kugel Eis bedacht.

 

Hoffest am 15.06.2019

 

Bei Sonnenschein, Bratwurst und Büchsen werfen, haben wir die Schüler und Schülerinnen gefragt, wie wir unsere Schule verbessern und wo noch zusätzliche Anschaffungen sinnvoll sind. Viele Ideen konnten wir an der Pinnwand sammeln, z.B.:

 

  • Längere AG- Zeiten, Spiele- AG, Tanz-AG, Klavierunterricht, Computer-AG, Kunst-AG
  • Whiteboards (2x)
  • Springseile, Basketball, Gummihopse, Bälle, Fußball auch für die Oberschule, Lego
  • Sonderpreis – ordentlichstes Klassenzimmer, wenigsten Fehltage, keine vergessenen Arbeitsmaterialien
  • Schulgarten
  • Ruderboote, Ruderergometer
  • Nachhilfeprojekt von Schülern für Schüler
  • Pausen-Oase, Entspannungsraum, Spiele-Raum, schönerer Hof, mehr Pflanzen, hochwertige Bänke/ Sitzmöglichkeiten
  • Zubehör für den Biologieunterricht, Lernspiele
  • Trampolin (3x), Klettergerüst, Schaukel, Pool (2x), Pedalos
  • Tablet für den Computerraum
  • Kakaoautomat, öfter Verkauf Pizza und Nudeln
  • Nutzung der Turnhalle in den Pausen
  • Flohmarkt, Klimaanlage, Bequeme Stühle

 

FÖ_2 FÖ_3
   

Da liegt eine Menge Arbeit vor uns…

 

 

Deutsch-Polnischer Schüleraustausch vom 20.-24. Mai 2019

 

Seit dem Schuljahr 2017/18 hat unsere Schule eine neue Partnerschule in Polen. Das ist eine Grundschule in Bydgoszcz (Kl.1-8). Sie sind eine sportbetonte Schule. Dort lernen 350 Schüler. Es gibt an dieser Schule Kanuten und Ruderer, die dort regelmäßig trainieren.

Die Schule liegt im Zentrum der Stadt. Die Schüler dort lernen auch Deutsch und sind sehr offen für internationale Begegnungen. Zweimal im Jahr finden diese Begegnungen statt (1x in Polen und 1x in Deutschland). Daran nehmen jeweils 12 Schüler der Schulen teil.

In diesem Schuljahr waren wir in Funka in einem polnischen Jugend- und Freizeitzentrum. Dort beschäftigten wir uns mit dem Thema "Fairplay im Sport".

In gemischten Gruppen, wurden sportliche Aktivitäten, sowie ein 1. Hilfe Kurs und Sprachanimation durchgeführt.

In der deutsch-polnischen Gruppe entstanden viele Freundschaften.

Beide Schulen freuen sich schon auf den September, wo die polnische Schule zu uns nach Deutschland kommt.

Wir werden dann in der Jugendherberge in Lübben sein und die Umgebung auf dem Wasser, mit dem Rad und zu Fuß erkunden. Auch eine Fahrt nach Berlin wird dabei sein.

Bild 1 Bild 2
Bild3 Bild 4

 

 

Bild 5

 

 

Kunstprojekt und Vernissage am 15.05.19

 

Im Rahmen des Projektes "Travelling Art Space", der Heinrich-Böll-Stiftung beteiligte sich unsere Schule an diesem Projekt mit dem Thema "Kulturelle Vielfalt". 14 Schülerinnen und Schüler setzten sich über mehrere Veranstaltungen mit diesem Thema auseinander.

  1. Persönlichkeitsfindung

Die Schüler sollten herausfinden und begreifen, dass jeder Mensch anders ist, und das nicht nur im Aussehen. Dazu wurden Umrisse der Schüler aufgezeichnet und dann mit persönlichen Dingen gefüllt. Endergebnis war ein Aufsteller zu jedem Schüler mit seiner eigenen Persönlichkeitsstruktur.

  1. Die Schülerinnen und Schüler besuchten das Atelier der Berliner Künstlerin Antje Blumenstein und die Galerie L40.
  2. Es fand zusammen mit der Künstlerin Antje Blumenstein ein Workshop zu dem Thema "Kulturelle Vielfalt" statt. Dabei entstanden 7 verschiedene Collagen, in Gruppen -oder Einzelarbeit.
  3. Die Collagen wurden zu einem Gesamtbild der Größe 3,50x 2,20m im Schulhaus zusammengefügt. Sie wurden in die Skyline der Großstadtmetropole eingebunden und ergeben so ein komplettes Ganzes.
  4. Abschließend fand eine Vernissage am 15.05.2019 zu diesem Projekt statt, bei denen die Schüler ihre Werke erläuterten.

 

Bild6

 

Bild7

 

Bild_1

 

Bild_2

 

Bild_3

 

Die Kooperation mit der Heinrich-Böll-Stiftung findet weitere 2 Jahre an unserer Schule statt. 

 

Lesereisen im Spreewald

 

Am 20. Mai 2019 besuchte der Autor Thilo Reffert unsere Grundschulkinder im Rahmen des Projekts „Lesereisen im Spreewald“ des Friedrich-Bödecker-Kreises im Land Brandenburg e.V., gefördert vom Förderverein der Grund- und Oberschule Schenkenland e.V. sowie des Landkreises Dahme-Spreewald.

 

Mitgliederversammlung

 

Am 26. März 2019 fand die jährliche Mitgliederversammlung des Fördervereins statt.

Ein wichtiges Thema der Mitgliederversammlung war die Neuwahl des Vorstandes.

Es wurden folgende Personen in den Vorstand gewählt:

1. Vorsitzende    - Angela Przykopanski

2. Vorsitzende    - Kathrin Waischus

Schatzmeisterin - Odette Mundt

André Kjulbassanoff

 

FÖ_1

(Angela Przykopanski, Odette Mundt, Kathrin Waischus und André Kjulbassanoff)